Der Fasentausrufer

An der Dreikönigssitzung, der Fasenteröffnung, tritt der Fasentausrufer das erste mal in Erscheinung. Seinen Hauptauftritt aber hat er beim Hemdglunkerumzug am Schmutzigen Donnerstag dann nämlich, wenn er auf dem Holzkarren durchs Dorf gezogen wird und an verschiedenen Plätzen die Fasent verkündet, gefolgt von einer großen weißen Hemdglunkerschar.

Sein weißes Nachthemd erinnert an den Beginn der Fasent am Schmutzigen, sein schwarzer Zylinder und die schwarze Hose an das Ende am Fasentdienstag und die bunten Tücher an die Fasentzeit dazwischen