Fasentzischdig

Pflug- und Kinderumzug und Kinderball

Der Kinder- oder Pflugumzug, wird von einer Bauerngruppe angeführt, die einen Pflug mitführen. Dieser wird an einem langen Seil von den Narren gezogen.

Dahinter laufen Bauersleute, die den Narrensamen aussähen und dessen aufgehende Frucht im weiteren Verlauf des Kinderumzuges zu sehen ist; die Kinder. Zu diesem Kinderumzug formieren sich Kindergruppen, die beim anschließenden Kinderball im Bürgerhaus prämiert werden.

d'Fasent hert uf - im Klaostergarten

- Narrengericht im Klostergarten
- Besenumzug
- Fasentverbrennung
- Rollmopsessen im Bürgerhaus

Das Seelbacher Narrengericht tritt ein letztes Mal zusammen um über die Untaten des Geheimrats Schmidt zu richten. Er wird zum dreimaligen Tode verurteilt durch Erhängen und Verbrennen. Außerdem wird sein Geist in eine Flasche gesteckt und diese wird wieder für 1 Jahr im Luxenloch vergraben. Bevor man ihn jedoch verbrennt, wird der „Leichnam“ von Geheimrat Dr. Schmidt beim sogenannten „Besenumzug“ durchs Dorf getragen.

Anschließend findet man sich zum Rollmopsessen im Bürgerhaus ein letztes Mal zusammen.